Gefrierkombi

kuehl-gefrierkombi.com »  Kühl Gefrierkombi

Eine Kühl-Gefrierkombi ist heute ein weitestgehend fester Bestandteil einer Küche. Viele Geräte sind allerdings schon arg in die Jahre gekommen. Je älter eine Kühl-Gefrierkombi ist, desto eher kann davon ausgegangen werden, dass es sich mittlerweile um einen echten Stromfresser handelt. Von daher kann sich eine Neuanschaffung gut rechnen, wenn man die Stromersparnis in Relation zu Kaufpreis setzt. Geht man von einer Lebensdauer von 10 bis 15 Jahren aus, kommt da schon einiges an ersparten Kilowattstunden zusammen.

Wer sich die Mühe einmal machen möchte, genauer herauszufinden was die Kühl-Gefrierkombi so schluckt, sollte sich ein Strommessgerät anschaffen. Diese Geräte der Messtechnik werden für knapp unter 10 Euro im Handel angeboten. Die Anschaffung lohnt sich, weil alle über Steckdose angeschlossenen Verbrauchsgeräte in einem Haushalt so gemessen werden können. Das Gerät ist eigentlich nur eine Zwischensteckdose mit einer elektronischen Anzeige, die den Stromverbrauch des zu prüfenden Verbrauchers wie der Kühl-Gefrierkombi anzeigt. Sie stecken das Messgerät einfach in eine Steckdose und den Stecker des Verbrauchers in das Messgerät.

Die eigentliche Kühl-Gefrierkombi war oder ist ja so beschaffen, dass das meist relativ kleine Gefrierteil oben angeordnet war, und der Kühlteil unten. Das kann man mit Recht für unpraktisch halten, da man den Kühlteil wesentlich häufiger benutzt als das Gefrierteil. Ist die Anordnung umgekehrt, wäre dies deutlich bequemer, und man könnte sich viel Bückerei ersparen, was gerade für ältere Menschen oder Personen mit Rückenproblemen nicht unwesentlich ist. Bei umgekehrter Anordnung ist die Kühl-Gefrierkombi meist größer, zumindest höher, da die gängigen Breiten eh zwischen 55 und 60 cm schwanken.

Wichtig bei der Neuanschaffung ist, sich im Vorfeld darüber im Klaren zu sein, über wie viel Platz die neue Kühl - Gefrierkombi verfügen soll. Das ist natürlich auch abhängig davon, wie viele Personen im Haushalt leben oder ob man gerne größere Mengen an Lebensmitteln einkauft, die eingefroren werden können oder beim Kauf bereits eingefroren sind. Sollen viele verschiedene Getränke stets gekühlt vorrätig sein, oder kühlt man eher im normalen Rahmen einer normalen Kühl-Gefrierkombi. Wenn man sich diese Fragen vor Anschaffung einer neuen Kühl-Gefrierkombi selbst beantworten kann, wird sich bestimmt, dem Bedarf entsprechend, die richtige Kühl-Gefrier-Kombination finden lassen.

Eine neue Kühl-Gefrierkombi kann beim Energie sparen helfen. Beachten muss man aber immer, das auch die Herstellung eines neuen Kühlschrankes eine Menge Energie kostet. Der Austausch von Altgeräten sollte deshalb gerade bei umweltbewussten Verbrauchern mit Willen zum Sparen von Energie nicht zu häufig passieren, da die Energiebilanz sonst nicht mehr positiv ist.


Suche